Omis Bodyguard ist nur einen Knopfdruck entfernt

Das Rote Kreuz in Rheinland-Pfalz startet eine groß angelegte landesweite Informationsoffensive zum Haus-Notruf. Mit Radiowerbung, Plakaten und  Informationsbroschüren, die unter anderem in den meisten rheinland-pfälzischen Arztpraxen ausliegen, wird auf die Möglichkeit hingewiesen, auch im Alter noch Sicherheit zuhause zu erleben.

Hilfe auf Knopfdruck

"Wenn etwas passiert und der Haus-Notruf-Teilnehmer schafft es nicht mehr zum Telefon, braucht er nur einen Knopf zu drücken, um Hilfe zu holen, und die Haus-Notruf-Zentrale meldet sich über die Telefonleitung und kann so schnell angemessene Hilfe organisieren. Unsere Mitarbeiter sind auch in der Lage, den  Teilnehmer ohne Sprechverbindung zu identifizieren, und die notwendige Hilfe einzuleiten." erläutert Adelheid Hecht-Oezel, HausNotruf-Beauftragte des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz. "Ganz wichtig bei diesem System ist unsere Präsenz vor Ort, die uns schnell beim Hilfesuchenden sein lässt. Wir sind  immer im Besitz eines Haus- und Wohnungsschlüssels. Bis wir da sind, helfen  unsere Mitarbeiter am Telefon weiter", so Hecht-Oezel. "Unsere Teilnehmer  - Ältere Menschen, Behinderte oder Personen mit höheren Gesundheitsrisiken führen so ein weitgehend selbständiges und unabhängiges Leben zu Hause, besitzen  aber dank des Haus-Notrufes ein großes Gefühl der Sicherheit."

Über 9.000 Personen vertrauen allein in Rheinland-Pfalz auf den  DRK-Hausnotruf. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes nennen das System liebevoll Omis Bodyguard, denn so Hecht-Oezel: "er ist wirklich ein persönlicher Beschützer, der schon vielen Menschen das Leben gerettet  hat."

Das DRK-Haus-Notruf-Gerät ist in kurzer Zeit einsatzbereit und kostet  eine Monatsgebühr von ca. 36 Euro zuzüglich einer einmaligen  Installationsgebühr.
Informationen zum Haus-Notruf des Roten Kreuzes gibt es unter der Telefonnummer  0180 / 192 192 1 oder beim örtlichen Roten Kreuz.


Für diese Personengruppen ist der Haus-Notruf des DRK besonders  wichtig:

  • Allein lebende Ältere Menschen
  • Patienten jeder Altersgruppe mit Risikokrankheiten
  • Behinderte
  • Angehörige, die sofort verständigt werden  wollen 
© [1]alles Werbeagentur